Agenturkollegium Berlin - Unabhängiger Baufinanzierer und Versicherungsmakler

Mit Sicherheit gut beraten...

Bauherrenhaftpflicht

Warum ist eine Bauherrenhaftpflicht sinnvoll?

Bauherrenhaftpflicht

Als Bauherr sind Sie verantwortlich für alles, was auf der Baustelle passiert. Dazu gehört, dass die Baustelle ausreichend gesichert ist und dass alle Bauvorschriften eingehalten werden. Zudem übernehmen Sie die Haftung für alle Unfälle, die andere Personen auf Ihrer Baustelle erleiden. Das schließt Bauarbeiter und Unbefugte, aber auch Freunde und Bekannte, die im Rahmen der Nachbarschaftshilfe tätig werden, mit ein. Passiert also etwas, dann stehen Sie in der Verantwortung. Laut Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB) müssen Sie den entstandenen Schaden wiedergutmachen und Schadenersatz leisten. Die Abdeckung dieser Risiken übernimmt die Bauherrenhaftpflicht für Sie.



Für wen ist eine Bauherrenhaftpflicht sinnvoll?

Die Bauherrenhaftpflicht ist ein Muss für alle, die ein neues Eigenheim oder Mehrfamilienhaus bauen. Aber auch Hauseigentümer, die größere Umbauten wie beispielsweise die Aufstockung planen, benötigen diese Versicherung. Ebenfalls ist die Bauherrenhaftpflicht sinnvoll, wenn grundlegende Sanierungen oder Modernisierungen geplant sind: zum Beispiel, wenn Sie ein altes Haus mit einer Wärmedämmung ausstatten, eine neue Heizanlage einbauen lassen, die erneuerbare Energien nutzt, einen Seitenflügel errichten oder ähnliche große Bauvorhaben.

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung bietet Versicherungsschutz gegen gesetzliche Haftpflichtansprüche auf Grund der Verletzung von Verkehrssicherungspflichten (z. B. schlechte Beschilderung, schlechte Beleuchtung) bei der Durchführung eigener Bauvorhaben.

Der Bauherr hat seine Baustelle ordnungsgemäß abzusichern, sodass sich niemand dort verletzen kann. Es ist üblich, dass der Bauherr seine Verkehrssicherungspflichten auf den Bauleiter/Bauunternehmer delegiert. Jedoch haftet der Bauherr weiterhin für die Überwachung des Bauleiters/Bauunternehmers, sodass er bei Verletzung dieser Überwachungspflicht in Anspruch genommen werden kann.

In der Privathaftpflichtversicherung und in der Betriebshaftpflichtversicherung ist regelmäßig schon das Bauherrenrisiko im Rahmen der Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung enthalten, bei den meisten Versicherern jedoch auf eine bestimmte Bausumme beschränkt. Wird diese Bausumme überschritten, ist der Abschluss einer gesonderten Bauherrenhaftpflichtversicherung erforderlich.

Die Prämie der Bauherrenhaftpflichtversicherung ist abhängig von der jeweiligen Bausumme des Projekts. Sie berechnet sich mit einem Beitragssatz, individuell abhängig von der jeweiligen Versicherungsgesellschaft. Beispiel: Bei einer Bausumme von 300.000 Euro und einem Beitragssatz von 1 ‰ ergibt sich eine Nettoversicherungsprämie von 300 Euro. Bei Abschluss der Bauherrenhaftpflichtversicherung gibt der Bauherr die voraussichtliche Bausumme bekannt. Die Prämie wird dann nach Fertigstellung des Bauprojekts anhand der tatsächlichen Bausumme abgerechnet.



Angebot zur Bauherrenhaftpflicht anfordern!

Füllen Sie nur 2 Felder (Name und E-Mailadresse) aus und wir setzten uns mit Ihnen in Verbindung!
Sollten Sie einen Rückruf wünschen benötigen wir noch Ihre Telefonnummer.
Alle anderen Felder sind nur auszufüllen wenn Sie ein individuelles Angebot oder eine gezielte Antwort ohne vorherige Kontaktaufnahme wünschen .
Wir wissen wie abschreckend das Ausfüllen so vieler Felder sein kann.
Impressum · Datenschutzerklärung · Erstinformation
Agenturkollegium Berlin hat 4,98 von 5 Sterne | Webdesign by Dr. h.c. Wolf Lewitz
>
 
Schließen
loading

Video wird geladen...